For privacy reasons Google Maps needs your permission to be loaded.
I Accept

Vergina

war die erste Hauptstadt der Makedonier und ist fuer Griechenland ein Nationalheiligtum.Die dort freigelegten und bis heute einzigen,ungepluenderten Koenigsgraeber sind inzwischen weit bekannt und bezeugen das hohe kulturelle Niveau des makedonischen Reiches waehrend der Regierungszeit Philipps II.und Alexander des Grossen.Das glanzvolle Bild des wahrhaft koeniglichen Reichtums des makedonischen Reiches wird auch bei den Waffen deutlich.Alle Funde sind Werke bewundernswerter, handwerklicher Arbeit und hervorragender Kunst.Bestaunen Sie die Grabbeigaben aus Gold und Silber,insbesondere die mit den Edelsteinen und Gold verziehrte Ruestung. Das größte Grab wird König Philipp II., dem Vater von Alexander dem Großen bzw. Philipp III. Arrhidaios (352-317 v. Chr.) zugeschrieben. Sowohl in der Vor- wie auch in der Hauptkammer war unter anderem eine mit einem Stern verzierte goldene Larnax zu finden. Diese wird auch als der „Stern von Vergina“ bezeichnet. Diese besondere Sehenswürdigkeit aus der Geschichte Griechenlands befindet sich heute im Museum von Vergina.

This website uses cookies and third-party services. By clicking OK you agree with our Privacy Policy. Ok